Öffentlicher Bericht

In der zweiten Ferienwoche führte der Förderkreis HandballGo! in Zusammenarbeit mit der TSG Eppstein wieder das Eppsteiner Handball Camp durch. Von Montag bis Donnerstag trainierten die Sieben- bis Zwölfjährigen Kinder in fünf Gruppen eingeteilt. Knapp 60 Kinder verteilten sich auf die Bienrothsporthalle und die Sporthalle der Burgschule. Die Trainingseinheiten führten die Aktiven der TSG Eppstein durch. Trainer der TSG unterstützten. Viele A- bis C-Jugendliche betreuten die einzelnen Gruppen und waren somit erster Ansprechpartner für die Kinder.

Zwischen den Trainingseinheiten wurde wieder viel Obst und Gemüse aufgeschnitten. Mittags wurde von Sandra Buchholz frisch gekocht. Ein großer Dank für das Bewältigen dieser Mammutaufgabe. Am Mittwoch gab es leckere Würstchen der Metzgerei Rücker vom Grill. Ihre Camp-Trinkflaschen konnten sich die Teilnehmer jederzeit mit Wasser auffüllen. Mittags gab es auch Apfelschorle. HandballGo! bedankt sich an dieser Stelle bei Familie Brandl für die Bereitstellung des Vereinsheims.

Am Freitag fand das Abschlussturnier statt. Morgens konnten die sechs altersgemischten Mannschaften mit ihrem Trainer in zwei Einheiten das Zusammenspiel üben und ihre Taktik besprechen. Trainer an diesem Tag waren die A- bis C-Jugendlichen. Von 11:00 Uhr bis 16:15 Uhr maßen sich die Mannschaften. Kinder, die gerade nicht spielten, konnten sich als Zeitnehmer oder Hallensprecher ausprobieren. Die Jugendlichen probierten sich als Schiedsrichter aus.

Zum Mittag gab es Pizza aus dem Restaurant „Fischbachtal“. Am Nachmittag wurden Waffeln gebacken. Hier bedankt sich die Organisation bei den Eltern für die zahlreichen Teigspenden.

Zum Abschied bekam jeder Campteilnehmer eine Teilnahmeurkunde und ein kleine Tüte mit Süßigkeiten. Einige haben bereits angekündigt, Ostern wieder teilnehmen zu wollen.

Das Herbstcamp 2019 ist zu Ende

Nach der Siegerehrung schloss das Eppsteiner Handball Camp mit einer Urkunde und kleiner „Schnuckeltüte“ für jeden Camp-Teilnehmer.

Das nächste Eppsteiner Handball Camp findet in der zweiten Woche der Osterferien vom 14.04.2020 – 17.04.2020 statt.

Wir freuen uns wieder auf viele Camp-Teilnehmer.

Euer Orga-Team
Arnold, Doreen und Yannick

Turnierergebnisse Herbstcamp 2019

Lukas und Dennis wollten ihren Titel vom Ostercamp 2019 verteidigen. Da sie in diesem Camp getrennt mit anderen Trainern als Team arbeiteten, hatte nur jeweils einer die Chance, den Sieg zu wiederholen.

Tatsächlich schaffte es Dennis, sich mit seinem Trainerkollegen Benedikt und vor allem der Mannschaft „Ausrufezeichen!“ den Titel erneut zu holen:

Die Abschlusstabelle:

„Lasst die Spiele beginnen!“

Nachdem sich alle Mannschaften mit ihrem Namen angemeldet hatten, starteten wir am Freitag pünktlich ins Turnier.

Kinder, die gerade Frei hatten, probierten sich gerne als Zeitnehmer oder Hallensprecher aus.

Ab 12:30 Uhr gab es Pizza vom Camp-Flaschen-Sponsor Restaurant „Fischbachtal“. Nachdem fast alle Stücken verputzt wurden, begann das große Waffeln Backen. Vielen Dank an alle „Teig-Sponsoren“!

Turniervorbereitung

Der letzte Tag im Herbstcamp 2019 begann für die Mannschaften mit zwei Trainingseinheiten (je 45 Minuten). Jeder der jugendlichen Trainer hatte so seine eigene Strategie, seine Mannschaft auf das Turnier vorzubereiten.

Team "Donald-Duck-Syndrom"

Team „Die Büffelherde“ mit Trainer Lucas
Team „Gurkenarmy“ mit Trainer Lukas und Joel
Team „Donald-Duck-Syndrom“ mit Trainer Linus und Ben
Team „Ausrufezeichen!“ mit Trainer Dennis und Benedikt
Team „Tierfseegurken“ mit Trainer Felix
Team „Die taffen Giraffen“ mit Trainer Hermann

Schnelle Würfe und große Sprünge

Am heutigen Tag standen nochmal viele Trainingseinheiten auf dem Plan. Bei Christian F. (2. Herren) machten die Kids große Sprünge. Schwerpunkt war die Verbesserung der Sprungkraft. In der Trainingseinheit von Felix konnten die Teilnehmer dann mit Sprungwürfen durchstarten. Yannick W. zeigte den Kindern, wie sie über den Anlauf mit anschließendem Stemmschritt ordentlich Wurfgeschwindigkeit in den Ball legen können. Die Ballgeschwindigkeit wurde jedem auch gleich auf dem Gerät angezeigt. Katharina (1. Damen) und Vanessa (1. Damen) turnten am Vormittag mit den Kindern.

Auch am Nachmittag wurde viel geworfen. Aber auch Übungen zu Stabilisation und Kraft kamen nicht zu kurz. Moritz (1. Herren) übernahm hierzu eine Trainingseinheit. Bei Yannik R. (2. Herren) probierten sich die Kids in kleinen Gruppen im Spiel aus.

Am Ende des Tages teilten wir die Kinder in Mannschaften für das morgige Abschlussturnier ein.

Bergfest mit Spiel und Spaß

Heute starteten die Kinder mit großem Engagement in ihre Trainingseinheiten. Dagmar (Damen) hat die Teilnehmer mit ihrem Programm zum Thema Bewegungsablauf Sprungwurf gefesselt. Bei Markus übten sich die Kids hochmotiviert in Sachen Ballkoordination, zum Ende der Einheit in einem kleinen Rennen um die beste Zeit. Auch Hermann, Wimi (2. Herren) und Willi (2. Herren) begeisterten die Kinder mit Übungen zu den Schwerpunkten der Verbesserung des Stemmwurfs, der Beweglichkeit und der Körper- und Wurftäuschung.

Am Nachmittag wurde das Bergfest mit dem Spiel Juwelendiebe gefeiert. Die Kids hatten so viel Spaß daran, dass sie sich am Ende nochmal im Duell „Trainer/Betreuer gegen Campkinder“ maßen.

Draußen nass, drinnen Spaß

Am heutigen Vormittag standen mit Yannik, Tomm und Hermann bereits bekannte Trainer im Plan. Markus (Alte Herren) übernahm die Trainingseinheit vom erkrankten Nick und Felix (mA-Jugend und Vereinstrainer) übernahm die Einheit vom verhinderten Christoph (2. Herren).

Was bot sich besser an, als Torhütertraining mit einem Torhüter durchzuführen? Tomm hatte sichtlich Spaß mit den Kindern. Weiterhin wurde heute an der Verbesserung der Wurfhaltung und der Wurfarmführung gearbeitet. Felix erklärte den Bewegungsablauf im Stemmwurf. Die Themen Koordination und Stabilisation rundeten das Vormittagsprogramm ab.

Am Nachmittag widmeten sich die Trainer den Würfen aus verschiedenen Positionen, dem 1-Gegen-1 und den Übungen zur Lauftäuschung. Im Spiegelraum fanden Kleine Spiele statt. Willi übernahm Nicks Trainingseinheit zum Thema Schnelligkeit am Nachmittag.

Start ins Herbstcamp 2019

Heute lief unsere Camp-Woche mit 58 Kindern an. Die Aktiven haben sich inhaltlich auf ihre Trainerrolle vorbereit. Lenny (2. Herren), Nick (1. Herren), Tomm (1. Herren) und Hermann (A-Jugend u. Bundesfreiwilligendienstler) stimmten die Camp-Teilnehmer am Vormittag mit kleinen Aufgaben auf die Camp-Woche ein. Vereinstrainer Yannick sprang am Vormittag für Yannik (2. Herren) ein. Die Betreuer der A- bis C-Jugenden routieren mit ihrer zugewiesenen Gruppe und kümmern sich um die Kinder.

Am Nachmittag vermittelten Wimi (1. Herren), Nick, Tomm, Hermann und Yannik die ersten Inhalte zu den Themen Wurfhaltung u. Wurfarmführung, Koordination Hand-Auge, Abwehr in der Manndeckung und der Beweglichkeit im Oberkörper. Die Jüngsten spielten am Nachmittag in der kleinen Sporthalle.

Zwischendurch gibt es die ganze Woche frisch aufgeschnittenes Obst und Gemüse. Camp-Köchin Sandra kochte heute leckere Käsespätzle oder alternativ Spätzle mit Championsauce. Zum Nachtisch gab es selbstgemachten Birnen-Apfelmus mit Obst aus der Region.

Auch durch unsere junge JSG sind in diesem Camp besonders viele „Camp-Neulinge“ dabei.

Morgen machen wir unser Camp-Foto! Bitte zieht alle euer Trikot an!